• Wasseraufbereitung die tausende Privatkunden, Unternehmen & Kliniken überzeugt
  • Deutschlandweiter DGUV & BGN zertifizierter Service, bis zu 10 Jahre Garantie
  • Zahlung per Rechnung, PayPal, Ratenkauf, Kreditkarte, giropay, Leasing uvm.
  • Gratis Lieferung in Deutschland ab 50 € - Schneller & sicherer Versand mit DHL
  • Neuware der neusten Generation, keine generalüberholten Anlagen oder Restbestände

Babywasser – Sinnvolle Investition oder übertrieben?

Erfahren Sie, ob Babywasser wirklich notwendig und kosteneffektiv ist. Entdecken Sie eine alternative Lösung zur sicheren Versorgung Ihres Babys mit Trinkwasser und zur Nahrungszubereitung. Erfahren Sie mehr über die Verwendung von abgekochtem Leitungswasser und die möglichen Herausforderungen bei der Entfernung von Schadstoffen. Achten Sie auf potenzielle Risiken in Bezug auf Bleirohre oder Kupferleitungen und informieren Sie sich über die richtige Handhabung von abgekochtem Wasser.

Babywasser für Babynahrung uvm. – Sinnvolle Investition oder übertrieben?

Verwenden Sie für Babynahrung geeignetes Wasser. Babys verfügen über sehr kleine Nieren und eine Leber, die gerade erst ihre Funktionen begonnen hat. Daher ist ihre Fähigkeit, Toxine herauszufiltern und auszuscheiden, noch eingeschränkt. Eltern, deren Kinder kurz nach der Geburt Gelbsucht entwickelt haben, kennen diese Herausforderung nur zu gut.

Aufgrund dieser besonderen Umstände sollte Wasser, das an Kleinkinder und Babys gegeben wird, einen besonders niedrigen Gehalt an Mineralien und Schadstoffen aufweisen. Deshalb ist Osmosewasser eine geeignete Option für Babynahrung, da es zur Gesundheit des Kindes beiträgt.

Auf Grund dieser Tatsache, gibt es für Säuglinge auch andere empfohlene Höchstwerte:

  • Nitrat: 10 mg/Liter
  • Arsen: 0,005 mg/Liter
  • Sulfat: 240 mg/Liter
  • Natrium: 20 mg/Liter
  • Nitrit: 0,02 mg/Liter

Die Wahl des besten Wassers für Ihr Baby: Ist Babywasser die richtige Option?

Die Frage der richtigen Wasserquelle für Babys beschäftigt viele Eltern. Während Babywasser als keimfrei und schadstofffrei beworben wird, ist es auch sehr kostspielig. Eine Alternative ist die Verwendung von gewöhnlichem Leitungswasser, das jedoch abgekocht werden sollte, um Keime abzutöten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Abkochen nicht vor Verunreinigungen durch Schwermetalle und Umweltgifte schützt. Insbesondere bei alten Bleirohren oder neuen Kupferleitungen ist Vorsicht geboten. Das Abkochen von Wasser kann auch zeitaufwendig sein und erfordert Geduld beim Abkühlen. Es ist ratsam, sich über die Wasserqualität zu informieren und gegebenenfalls geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit des Trinkwassers für Babys zu gewährleisten.

Osmosewasser: Die optimale Wahl für Ihr Baby – Gesundes und schadstofffreies Trinkwasser

Wenn es um die Gesundheit Ihres Babys geht, ist die Qualität des Wassers von großer Bedeutung. Eine Osmoseanlage bietet eine einfache und effektive Lösung, um Ihr Leitungswasser in das optimale Wasser für Ihr Baby zu verwandeln – Osmosewasser.

Osmosewasser durchläuft einen speziellen Filtrationsprozess, bei dem nicht nur Keime und Bakterien effizient entfernt werden, sondern auch gefährliche Schadstoffe wie Blei, Kupfer und Nitrat nachgewiesen aus dem Wasser gefiltert werden. Gerade für Neugeborene, deren Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist, sind solche Schadstoffe eine potenzielle Gefahr und können zu gesundheitlichen Problemen wie Durchfall, Erbrechen und sogar langfristigen Auswirkungen wie Blutarmut, Lern- und Konzentrationsschwächen führen.

Mit Osmosewasser können Sie sicher sein, dass Ihr Baby reines und schadstofffreies Trinkwasser erhält, das seinen wachsenden Bedürfnissen gerecht wird. Die Technologie der Osmoseanlage bietet Ihnen die Gewissheit, dass Ihr Baby mit optimaler Hygiene und Sicherheit versorgt wird.

Wählen Sie Osmosewasser für Ihr Baby – eine gesunde und sichere Wahl, um die bestmögliche Wasserqualität zu gewährleisten.

Vorteile von Osmosewasser für den täglichen Gebrauch Ihres Babys

  1. Kein Aufwand: Mit einer Osmoseanlage ist kein Kauf und Transport von Wasser mehr nötig. Sie haben immer ausreichend Wasser direkt bei Ihnen zu Hause.
  2. Immer verfügbar: Osmosewasser steht Ihnen rund um die Uhr und in ausreichender Menge zur Verfügung. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass das Wasser ausgeht.
  3. Zeitersparnis: Das Zapfen von Osmosewasser aus dem heimischen Wasserhahn ist schnell und unkompliziert. Es entfällt das lästige Einkaufen und Tragen von schweren Wasserflaschen.
  4. Kostenersparnis: Im Vergleich zum regelmäßigen Kauf von abgepacktem Wasser sparen Sie mit einer Osmoseanlage langfristig Kosten.
  5. Absolute Sicherheit: Osmosewasser ist frei von Fremdstoffen wie Schwermetallen, Bakterien und Schadstoffen. Sie können sicher sein, dass Sie und Ihre Familie reines und gesundes Wasser trinken.
  6. Bequemlichkeit: Sie haben das hochwertige Osmosewasser direkt aus Ihrem eigenen Wasserhahn zur Verfügung. Kein umständliches Schleppen von Wasserflaschen mehr.
  7. Platzersparnis: Da Sie keine Wasservorräte mehr lagern müssen, sparen Sie Platz in Ihrer Küche oder Ihrem Vorratsschrank.
  8. Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten: Osmosewasser kann nicht nur als Trinkwasser verwendet werden, sondern auch für die Zubereitung von Speisen und Getränken für die ganze Familie. Es eignet sich ideal zum Kochen, Backen und als Basis für erfrischende Getränke.

Die richtige Osmoseanlage für Sie, Ihr Baby & Ihr Zuhause

Theoretisch können Sie mit jeder dieser Osmoseanlagen Osmosewasser produzieren, das Sie für Ihr Baby nutzen können.

Dabei können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Haben Sie beispielsweise eine kleine Küche mit begrenztem Platzangebot? Dann ist eine kompakte Osmoseanlage z.B. als Untertischgerät von Vorteil. Legen Sie besonderen Wert auf das Design & Funktionalität? In diesem Fall können unsere Auftisch-Osmoseanlagen mit Eiswürfel Maker uvm. spannend für Sie sein.

Es steht jedoch fest, dass Ihre Osmoseanlage leistungsstark sein muss! Denn ein Baby hat oft keine Geduld. Das Osmosewasser sollte daher sofort verfügbar sein. Je leistungsstärker Ihre Osmoseanlage ist, desto mehr Osmosewasser kann sie in kürzerer Zeit produzieren. Unsere qualitativen Geräte zu attraktiven Konditionen sind dazu in der Lage!

Darüber hinaus sollte Ihre Osmoseanlage einfach zu handhaben sein. Schließlich haben Sie mit Ihrem Baby bereits genug zu tun und möchten sich wahrscheinlich nicht allzu sehr mit der Osmoseanlage beschäftigen müssen. Sie können sich gerne auf unserer Homepage informieren oder rufen Sie uns an und wir vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Fazit: 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verwendung von Babywasser aus Osmoseanlagen eine praktische und sichere Option für Eltern ist. Diese Anlagen filtern effizient Keime und Schadstoffe wie Blei, Kupfer, Aluminium und Nitrat aus dem Leitungswasser, die gesundheitsschädlich für Babys sein können. Babywasser aus Osmoseanlagen bietet somit eine zuverlässige Quelle für sauberes und unbedenkliches Trinkwasser und kann für die Zubereitung von Speisen und Getränken für die ganze Familie verwendet werden.

Letztendlich bietet Babywasser aus Osmoseanlagen eine praktische und effektive Lösung, um sicherzustellen, dass Ihr Baby sauberes und qualitativ hochwertiges Wasser erhält.

Vertrauen Sie auf reines Babywasser Dank unserer bewährten Osmoseanlagen!

Über 15 Jahre Erfahrung und erstklassige Produkte mit bis zu 10 Jahren Garantie sind Ihr Vorteil. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot!!

Schwermetalle im Trinkwasser – Alles was Sie wissen müssen

Erfahren Sie, warum Schwermetalle zu den gefährlichsten Stoffen im Trinkwasser zählen und welche Auswirkungen sie auf die Luft- und Wasserqualität, den Ertrag von Feldfrüchten sowie die Gesundheit von Tier und Mensch...

Sind Mikroorganismen in unserem Trinkwasser lebensbedrohlich?

Mikroorganismen sind winzige Lebewesen mit einfachem Aufbau, von denen einige im Trinkwasser lebensbedrohlich sein können. Zu diesen Mikroorganismen gehören E. coli, Enterokokken, Pseudomonas aeruginosa und coliforme...

Wie funktioniert eine Enthärtungs­anlage

"Wie funktioniert eine Enthärtungsanlage?" Das werden wir häufig gefragt. Den Vorgang in zwei Sätzen zu erklären ist dabei nicht immer ganz einfach. Die allgemeine Aussage zur Funktionsweise von Enthärtungsanlagen,...

Antibiotika im Trinkwasser – Gefahr von Resistenzen?

Antibiotika sind weit verbreitete Medikamente zur Behandlung bakterieller Infektionen. Allerdings gelangen diese Arzneimittel auch in den Wasserkreislauf und können somit ins Trinkwasser gelangen. Die Hauptquellen für...
Chat starten
1
Liebe Grüße vom WellBlue Team! 👋
Sie haben Fragen zu unseren Wasseraufbereitungsanlagen 💧? Gerne sind unsere zertifizierten Experten für Sie da 😊!